Voraussetzungen für die Aufnahme am Abendgymnasium

Entsprechend den schulrechtlichen Vorgaben (BASS 19-11) § 3

oder

Studierende müssen bis einschließlich des dritten Semesters berufstätig oder vom Arbeitsamt als arbeitssuchend anerkannt sein.

Bewerberinnen und Bewerber, die den mittleren Schulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss nachweisen, treten in der Regel in das erste Semester ein. Sie können auf Antrag unmittelbar in das zweite oder dritte Semester eintreten, wenn zu erwarten ist, dass sie aufgrund ihrer Kenntnisse erfolgreich mitarbeiten können und die rechtlichen Voraussetzungen der
APO-WbK
gegeben sind. Über die Einstufung entscheidet der Schulleiter.


Sonderfall: Studierende der Abendrealschule (§ 11)

Studierende, die im Bildungsgang der Abendrealschule oder in schulabschlussbezogenen Lehrgängen an Einrichtungen der Weiterbildung (z.B. VHS) den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) erworben haben und die oben genannten Aufnahmevoraussetzungen nicht erfüllen, können den schulischen Teil der Fachhochschulreife erwerben.

Um einen erfolgreichen Übergang zu gewährleisten, verlangen wir zur Aufnahme in den Bildungsgang des Abendgymnasiums den Qualifikationsvermerk.

Sie müssen in den ersten drei Semestern am Abendgymnasium berufstätig oder arbeitssuchend gemeldet sein.

 


In jedem Fall führen wir mit jeder Bewerberin, jedem Bewerber vor der Aufnahme ein ausführliches Beratungsgespräch.

Nehmen Sie zu einer Terminabsprache bitte telefonisch Kontakt zu uns auf:


Sekretariat des Abendgymnasiums Bocholt:

02871-31554

Sekretariat des Abendgymnasiums Borken:

02861-92440-90

 

 

Anmeldeformular Abendgymnasium

Anmeldeformular Kolleg

Anmeldeformular für Absolventen der ARS

Beratung